Neu? … Bitte lesen

Hintergrund

Nachtfrost wurde als WoW-Gilde im März 2017 gegründet. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich gerade wieder nach lange Abwesenheit den Weg zurück nach Azeroth gefunden. Meine ersten Schritte in dem Spiel stammen noch aus der Zeit der Open Beta. Zu dem Zeitpunkt war es kein Problem, wenn es auch mal später wurde.

Inzwischen bin ich 40+ und dreifacher Vater. MMOs sind für mich eine willkommene Abwechslung im Alltag aber die Zeit, die ich dem Spiel widmen kann ist äusserst begrenzt.

Als ich 2017 wieder anfing mich WoW zu bewegen, fand ich es unmöglich eine Gilde zu finden, die zu mir als Gelegenheitsspieler passt. Auch wenn es hier und dort Gilden gab, die ohne Raid auskommen und Spass und Gemeinschaft an erster Stelle sehen besaßen diese in der Regel einen TS-Server.

TS/Kommunikation/WhatsApp

Ich kann selbst sehr gut auf TS und Voicechat verzichten. Nach einem langen Tag suche ich die Ruhe und möchte ungern die Stimmen andere Menschen auf den Ohren haben. In allen Gelegenheitsspielergilden ist natürlich die Benutzung des Voicechat optional aber man wird dann doch nicht ganz das Gefühl los, dass man ein zweitrangiges Mitglied der Gilde ist, wenn man diese Kanäle der Kommunikation nicht benutzt. Deshalb wurde damals bei Gründung von Nachtfrost in WoW sich ganz bewusst gegen TS entschieden.

Zusätzlich zum Spiel bieten wir zwei weitere Kanäle der Kommunikation. Da ist zum einen die Lounge der Gilde und auf der anderen Seite eine WhatsApp-Gruppe. Weitere Informationen finden sich, wenn man den Links folgt.

Ränge

Die Ränge der Gilde sind rein praktischer Natur und werden nicht aus Anerkennung vergeben. Wir bitten von Beförderungsanfragen abzusehen. Eine nähere Beschreibung der Ränge finden sich unter diesem Link.

Gildenaktivitäten

In der Gilde gibt es keine festen organisierten Aktivitäten. Jeder Spieler ist jedoch herzlich dazu eingeladen einen Dungeon- oder Erfolgsrun zu organisieren